Gewässer

12983180_263514300659387_6041604755670563946_o

 

Der ASV Menden 1962 e.V. übernimmt seit Jahrzehnten die Hege und Pflege der Ruhr bei Fröndenberg vom Südufer aus. Hierzu zählt nicht nur die Hege eines dem Gewässers entsprechenden Fischbestands sondern auch eine immer wichtiger werdende Arbeit: die Gewässerrevitalisierung. Aus diesem Grunde wurde 2015 das Projekt „Grüne Ruhr“ in Kooperation mit den Vereinen ASV Menden 1962 e.V. und ASV Fröndenberg-Ruhr e.V. ins Leben gerufen. Mehr dazu hier
Die Ruhr bei Fröndenberg als Mittelgebirgsfluss beheimatet einen sehr guten Bachforellenbestand. Fisch um die 50 cm sind auf unserem Teilstück keine Seltenheit und auch Bachforellen bis zu einer Größe von 70 cm werden regelmäßig erbeutet.  Zudem zählen Teile unserer Strecke zur Äschenschutzkulisse (2.Priorität). Die vorhandenen Äschenbestände gelten als besonders schützenswert und stehen unter einem ganzjährigen Entnahmeverbot. Neben Forellen und Äschen kommen Barsche in einer Länge von bis zu 40cm vor.
Barben- und Karpfenangler kommen an unserem Teilstück ebenfalls auf ihre Kosten. Letztere sollten ihren Focus auf die Wehrzwischenstrecke richten. Die dortigen Karpfen-Altbestände bestehen zu 90% aus Schuppenkarpfen und erreichen ein Gewicht bis zu 20 kg.
Um vorhandene Bestände zu schonen und zu erhalten geben wir ein jährlich festgelegtes Kontingent an Jahres und Tageskarten aus. Vor allem die Jahreskarten sind bereits im zeitigen Frühjahr vergriffen. Interessiert Angelfischer sollten daher frühzeitig Kontakt mit uns aufnehmen um eine der begehrten Karten zu erhalten.